Wildnismedizin

Ob beim Klettern am heimischen Fels, auf Streifzügen durch abgelegene Wildnis oder auf einer Kajaktour entlang der Küste, eine Verletzung kann schnell zum Notfall werden. Dann gilt es sicher zu handeln um Leben zu retten und Langzeitschäden vorzubeugen. Mit wenigen einfachen Handgriffen kannst du dir selbst und deinen Gefährten helfen.

Die Kurse orientieren sich an den aktuellen medizinischen Leitlinien und anerkannten Konzepten zur strukturierten Versorgung von Verletzten unter spezieller Betrachtung von Notfällen in der Wildnis. Wesentliche Unterschiede zur urbanen Rettungsmedizin sind: 

  • Lange Versorgungszeit bis zum Eintreffen professioneller Hilfe
  • Schwieriges Gelände für Suche und Rettung
  • Erschwerte Lage durch wechselnde Witterungsbedingungen
  • Minimale oder keine Ausrüstung

Um diesen Bedingungen gerecht zu werden, ist eine speziell darauf abgestimmte Ausbildung nötig. In den Kursen werden wichtige Grundlagen der menschlichen Anatomie und Physiologie, sowie relevante Krankheitsbilder und deren Behandlung erarbeitet. Du erfährst, was in die Rucksackapotheke gehört und wie du damit umgehst. Damit der Verletzte professionellen Helfern übergeben werden kann, lernst du außerdem einfache Möglichkeiten der Notsignalgebung kennen. In Übungen und Simulationen wird das Gelernte gefestigt.

Basiskurs Wildnismedizin


Im Basiskurs Wildnismedizin lernst du schwer verletzten Personen in der Wildnis effektiv zu helfen. Der Fokus des Kurses liegt auf Outdoor Erste Hilfe. Dabei unterrichten wir ein strukturiertes Konzept zur Versorgung von Notfallpatienten, um schnell Prioritäten festlegen zu können und in stressigen Situationen einen ruhigen Kopf zu bewahren. Darüber hinaus lernst du improvisierte Rettungstechniken und die Notsignalgebung, sowie das sinnvolle zusammenstellen eines Notfallsets. Außerdem lernst du alles Wichtige über zeckenübertragbare Erkrankungen.

Voraussetzung: Mindestalter 16 Jahre.

Dauer: Zwei Tage und zwei Nächte. Z.B. von Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag.

Aufbaukurs Wildnismedizin


Der Aufbaukurs Wildnismedizin wiederholt die Grundlagen aus dem Basiskurs und geht über das Feld der Outdoor Ersten Hilfe weit hinaus. Es geht um die Frage "Wie funktionieren mein Körper und Geist in extremen Überlebenssituationen?" Was passiert bei großer Hitze und Kälte, hoch oben auf dem Berg und tief unten im Wasser? Was geschieht bei Schlafentzug und Nahrungsmangel? Wie kann ich mich auf solche Herausforderungen vorbereiten, um kritische Situationen zu meistern? Außerdem geht es um die medizinische Vorbereitung auf Reisen und selbst organisierte Expeditionen in entlegene Gebiete, in unterschiedlichsten Klimazonen.

Ein Vorbereitungskurs für echte Anwender.

Voraussetzung: Absolvierter Basiskurs Wildnismedizin, Mindestalter 18 Jahre.

Dauer: Zwei Tage und zwei Nächte. Z.B. von Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag.

Jagdmedizin Erste Hilfe Jagd

Jagdmedizin


Jäger sind besonderen Gefahren durch Jagdwaffen, scharfe Klingen und durch Tiere übertragbare Krankheiten ausgesetzt. Gerade auf Treibjagden kann es schnell gefährlich werden. Dieser Kurs macht dich fit im Versorgen von jagdspezifischen Verletzungen.

Voraussetzung: Mindestalter 16 Jahre, du musst nicht Jagdscheininhaber sein, um an dem Kurs teilnehmen zu dürfen.

Dauer: Ein Tag.

Ob als Jagdkameraden, Wander- oder Reisegruppe, besonders nützlich ist es, den Kurs in der Gemeinschaft zu besuchen, die auch zusammen draußen unterwegs ist. So lernt ihr eine gemeinsame "Sprache" damit im Notfall jeder Handgriff sitzt.

In unseren Kursen wird nicht die Reanimation (Herz-Lungen-Wiederbelebung) gelehrt. Diese Technik ist sehr wichtig und du solltest sie mindestens alle zwei Jahre üben. Die Kernelemente der Reanimation unterscheiden sich nicht davon, ob du diese in der Stadt oder Natur anwendest. Wir konzentrieren uns in unseren Kursen auf das, was es spezifisch in der Wildnis zu beachten gibt. Deswegen empfehlen wir dir an dieser Stelle die Reanimationskurse der großen Hilfsorganisationen wie dem Roten Kreuz.

Das Training wird durchgeführt von Philipp und richtet sich an Kleingruppen von sechs bis zwölf Personen. Wir kommen zu euch in die Wildnis- oder Jagdschule, in die Hegegemeinschaft oder auf das Bushcraft-Festival. Außerdem können wir nach Rücksprache Kurse auf unserem Wildnisgelände in Brandenburg anbieten. Zur Klärung der genauen Rahmenbedingungen führen wir ein kostenloses Vorgespräch durch.

Du hast eine Frage oder möchtest ein Training buchen? 

Klicke auf Kontakt und schreibe uns! Wir freuen uns darauf, dich persönlich kennenzulernen!

Exklusiv bieten wir in Kooperation mit der Wildnisschule Wildnistraining.de vom 27. bis 29.03.2020 einen Outdoor Erste Hilfe Kurs in der Eifel an. Dieser ist offen für alle Interessierten und direkt hier buchbar!

DAS SAGEN UNSERE TEILNEHMER

profile-pic
Pascal Koch

Jede Menge Praxis!

Mit dem "Basiskurs Wildnismedizin" von Dr. Philipp von der Saal sind meine Erwartungen mehr als erfüllt worden. Nicht nur die fachliche Kompetenz, die Art des Lehrens und der Mix zwischen Theorie und Praxis waren perfekt abgestimmt, sondern auch die sympathische Art des Seminarleiters waren begeisternd.
Wir haben jede Menge Praxis gelebt und besonders Überraschungen in Form von realistisch gestellten Notfallsituationen haben das Wochenende spannend zu Ende gehen lassen.
Ein „Muss“ für jeden Abenteurer, Bushcrafter oder Outdoor-Enthusiasten.

profile-pic
Katharina Voigt

Unbedingt empfehlenswert!

Das Wochenende "Basiskurs Wildnismedizin“ mit Madeleine und Philipp war intensiv und lehrreich. Toll fand ich, wie die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer zu Beginn erfragt wurden. Die Theorie-Vermittlung war abwechslungsreich, man spürt die jahrelange Erfahrung bei jedem Wort durchschimmern. Um das Gelernte sofort anzuwenden, haben wir eine nächtliche Such- und Rettungsaktion umsetzen müssen - großartig! Neben dem nötigen Ernst bei diesem Thema kam der Spaß nicht zu kurz - daher unbedingt empfehlenswert!

>